coolAIR: Aufblasbare Kühlbox für den Sommer | ultraleicht!

Für den Sommer muss auch die richtige Kühlbox her. Das hat sich ein junges Startup aus Portland gedacht und die coolAIR aufblasbare Kühltasche erfunden. Kühlboxen oder Kühltaschen sind dabei so aufgebaut, dass sie so viel Lebensmittel und Getränke wie möglich aufnehmen und für mehrere Stunden kühl halten – die Vorteile von coolAIR verraten wir euch jetzt!

coolair-aufblasbar

Die aufblasbare Kühlbox überzeugt schon mit ihrer kurzen Beschreibung. Denn aufblasbare Ware trifft bei uns natürlich total den Nerv. Während coolAIR für den Transport kompakt zusammengelegt werden kann und nicht sonderlich viel Platz im Auto weg nimmt, kann sie im aufgeblasenen Zustand bis zu 60 Getränkedosen kaltstellen – echt stark!

coolAIR – die aufblasbare Kühlbox mit 2kg!

Das Gewicht, das die coolAIR Kühlbox auf die Waage bringt beläuft sich auf 2 Kilogramm. Das klingt wenig? Ist es auch! Herkömmliche Kühlboxen sind rund 10 Kilogramm schwer, also das Fünffache des Gewichtes der aufblasbaren Kühlbox. Die Platzersparnis ist etwa ein Sechstel. So kommen 6 zusammengerollte coolAIR Kühlboxen auf das Volumen einer normalen Kühlbox. Auch das finden wir verblüffend. Die Idee der Crowdfunding-Kampagne gefällt uns.

coolair-zusammengefaltet

aufblasbare-kühlbox-sommer

Die aufblasbare Kühlbox ist daher perfekt für Aktivitäten im Outdoor-Bereich. So kann die coolAIR Kühlbox auf Booten, im Camping-Van, im Auto oder im aufblasbaren Zelt Platz finden. Oder man stellt die Kühlbox neben den heimischen Whirlpool im Garten – passend, da auch der Whirlpool aufblasbar ist. Die Verwendungsmöglichkeiten sind vielfältig und in jedem Fall spart man sich eine Menge Platz, viel Gewicht und einiges an kostbaren Nerven!

Mit der aufblasbaren Kühlbox durch den Sommer!

Also, das nächste Mal, wenn die Hitzewelle wieder zuschlägt, einfach coolAIR schnappen und aufpumpen. Dann einfach Eis hinein und die Lieblingsgetränke verstauen – ab an den Badesee! Der Deckel der Kühlbox wird via Klettverschluss auf der Box gehalten. Die Temperatur wird mit einer herkömmlichen Isolierschicht gehalten. Wenn das Eis am Ende geschmolzen ist, kann man den Ablass am Grund der aufblasbaren Kühlbox öffnen und das Wasser kann entweichen.

coolair-aufblasbare-kühlbox

Uns gefällt die Idee der Kühlbox wirklich sehr. Durch die Luft, die sich in der Box befindet kann sie auch problemlos mal hinten an ein aufblasbares Kajak gehangen werden und schwimmt dort einfach mit – kühle Getränke garantiert. Und wenn man mal keinen Flaschenöffner mit dabei hat? Die coolAIR Kühlbox bietet ein integriertes Modell und löscht den Durst garantiert. Hier kommt ihr zur Crowdfunding-Kampagne von coolAIR auf Kickstarter. Ab rund 55 Euro ist die coolAIR Kühlbox schon zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.