G7 Pod: Aufblasbare Pritsche/Luftmatratze für aktive Bergsteiger

Echte Bergsteiger und Kletterer fürchten sich nicht davor, eine Nacht im Massiv hängend zu verbringen. Was vielen Angst macht, wird für wahre Freunde der Höhe mit dem G7 Pod von G7 Climbing Equipment nun Wirklichkeit. Echte Adrenalinjunkies haben eine aufblasbare Pritsche bzw. Luftmatratzte entwickelt, auf der man gemütlich relaxen oder auch die Nacht verbringen kann – im Berg hängend. Ein wirklich interessantes Indiegogo Projekt mit vielen kleinen Features.

G7-Pod-Luftmatratze-am-Berg-mit-Mann

Bergsteiger haben einiges an Ausrüstung auf ihren Expeditionen dabei. Wer noch anderthalb Kilo mehr tragen kann und möchte, der kann nun den G7 Pod mitnehmen. Die aufblasbare Kletterleiste schafft am Berg eine Möglichkeit zu entspannen und auch zu schlafen. Sechs Aufhängungspunkte sorgen für Sicherheit und Stabilität. Das robuste Nylonmaterial ist TPU beschichtet und sehr langlebig. Die meistgenutzten Stellen sind zusätzlich verstärkt. Aufgeblasen hat der G7 Pod eine Länge von 2,13 Metern bei einer Breite von 75 Zentimetern.

G7 Pod: Aufblasbare Pritsche für Abenteuer in der Höhe

Im Ernstfall kann der G7 Pod auch als Rettungstrage genutzt werden. Soll es aber als Schlafplatz dienen, so können zwei Exemplare als Doppelbett nebeneinander oder wie ein Etagenbett übereinander gehängt werden. Der ausgeklügelte Sicherheits-Verschluss der aufblasbaren Luftmatratze kann sich nicht versehentlich öffnen. Mehrere Aufhängungsmöglichkeiten bieten einen sicheren Platz für die mitgebrachte Ausrüstung. Im Falle eines Sturms oder Regen kann das optionale Zelt Schutz bieten. Es befindet sich an der Aufhängung und kann im Bedarfsfall über den G7 Pod, oder in der Variante nebeneinander, auch über zwei Exemplare gezogen werden.

Zwei-G7-Pod-Luftmatratzen-am-Berg-

Aufblasen-G7-Pod-Luftmatratze

Übernachten in der Felswand mit dieser aufblasbaren Pritsche

Der Aufbau des G7 Pod ist denkbar einfach. Ein befestigter Luftsack dient als Aufblashilfe. Er wird mit normalem Pusten gefüllt, die Luft daraus kann dann dann in die Luftmatratze gedrückt werden. Der Luftsack kann gleichzeitig auch als Kopfkissen benutzt werden. Die mittleren Aufhängungspunkte haben eine größeres Stoffdreieck angeheftet. Darin befindet sich jeweils ein Reißverschluss-Fach, um kleinere Gegenstände sicher zu verstauen. Das Konzept des G7 Pod ist also gut durchdacht und vollkommen auf Praktikabilität ausgelegt.

Wer gefallen an der Luftmatratze für passionierte Bergsteiger gefunden hat, der kann das Projekt G7 Pod auf Indiegogo weiterhin unterstützen. Für einen Beitrag von 380 Euro kommt die clevere Luftmatratze schon im Januar 2020 zu euch nach Hause. Ebenso kann auch das Zelt für einen Betrag von rund 260 Euro oder beides im Set bestellt werden. Wem aufblasbare Betten eher zusagen, der wird in unserer entsprechenden Kategorie fündig. Nachfolgend findet ihr das Video zur Indiegogo Kampagne des aufblasbaren Kletterbettes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.